Willkommen in Fluterschen

Ralf Lichtenthäler Ralf Lichtenthäler Ortsbürgermeister

Herzlich willkommen auf der Webseite unserer Ortsgemeinde.

Ich bin Ralf Lichtenthäler, der Ortsbürgermeister. Schauen Sie sich bei uns um. Gerne bringen wir Ihnen Fluterschen und seine Einwohner ein Stück näher....

 

Ortsgemeinde Fluterschen

Koblenzer Straße 33

57614 Fluterschen
Telefon (p): 02681 6038

Telefon (d): 02681 81-2912
E-Mail: ortsbuergermeister(at)fluterschen.de

 

 OG Fluterschen auf der Webseite der Verbandsgemeinde

Geografische Lage

Die Ortsgemeinde liegt auf 250 bis 300 m Höhe ca. 3 km südwestlich von Altenkirchen; Nachbarorte sind Almersbach im Norden, Oberwambach im Südosten, Stürzelbach im Süden und Schöneberg im Westen. Fluterschen ist von drei Seiten vom Staatsforst Altenkirchen umgeben. Zu Fluterschen gehört auch der Wohnplatz Forsthaus Fluterschen. 

Das Dorf in der Landschaft

Unsere Ortsgemeinde hat eine "Nordhang-Lage". Sie ist von drei Seiten von Wald umsäumt (Osten, Süden und Westen). Der höchste Punkt ist der Erbel mit dem "Erbelspol" (325,6 m), südöstlich in Richtung Oberwambach gelegen. Auf dem Weg dorthin erreicht man den Aussichtspunkt "Schöne Aussicht", einen der schönsten Plätze mit Fernsicht in der gesamten Verbandsgemeinde und darüber hinaus. Von dort hat man über das Tal hinweg einen Blick auf 21 Ortsgemeinden und das Siebengebirge.

Diese schönen landschaftlichen Reize hat sich der Westerwaldverein zunutze gemacht und seinen Panoramaweg an die Peripherie, also rund um den Ort gelegt. Immer wieder werden auf diesem Weg die Schönheiten unserer Landschaft sichtbar, Naherholung pur.

Die eigentliche Ortslage wird zum Süden hin durch eine alte Streuobstwiese zum Wald und zum Baugebiet "Auf dem Nassen I" abgegrenzt. Weitere Streuobstwiesen befinden sich in westlicher Richtung an der Gemarkungsgrenze zur Ortsgemeinde Schöneberg, nördlich zur Ortsgemeinde Almersbach und an der K 30 in Richtung Mahlert, einem Stürzelbacher Ortsteil. 

Als Verbindung zwischen dem alten Ortskern, bzw. dem Dorfmittelpunkt, und dem Baugebiet "Auf dem Nassen I" wurde eine fußläufíge Verbindung angelegt, die von einem kleinen Bachlauf begleitet wird. Wichtig war der Ortsgemeinde im Rahmen der Anlegung, dass dieser Bachlauf nicht verrohrt, sondern offen geführt wird.